Kategorie: News

1. Wissenschaftspreis an B. Wahl verliehen

1. Wissenschaftspreis an B. Wahl verliehen
Der 1. BOD- Wissenschaftspreis wurde im Rahmen des wissenschaftlichen Programms der diesjährigen BOD- Jahrestagung verliehen.
Frau  Birgit  Wahl,  M.Sc., Heidelberg erhielt diesen Preis, der mit 1.500,- Euro dotiert ist, für ihre erfolgreiche Arbeit zu „Prävalenz und Ausmaß von lateralen Inkomitanzen bei divergenten Abweichungen“.
Frau B. Wahl hat ihre Ausbildung zur Orthoptistin an der Berufsfachschule für Orthoptik an der Universitäts-Augenklinik Freiburg 1994 absolviert, hat danach den langen Weg der Anerkennung als Orthoptistin in England  auf  sich  genommen und dort sechs Jahre erfolgreich gearbeitet. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland arbeitete sie in Hamburg als Lehrorthoptistin an der Universitäts-Augenklinik Hamburg-Eppendorf und seit 2013 als  Schulleiterin der  Orthoptistenschule in Heidelberg an der Akademie für Gesundheitsberufe gGmbH und als leitende Lehrorthoptistin der Sektion für Schielbehandlung und Neuroophthalmologie der Augenklinik am Universitätsklinikum Heidelberg.
Sie hat sich im Laufe ihrer Berufstätigkeit regelmäßig fortgebildet, nicht nur auf orthoptischer Ebene, sondern auch in den Bereichen Pädagogik, Didaktik, Psychologie und Soziologie. Auch ihr berufspolitisches Engagement ist vielfältig bis hin zur Mitarbeit im Vorstand als stellvertretende Vorsitzende. Sie erhält diesen Preis zurecht und im Namen des BODs wünschen wir, dass dieser ein weiterer Ansporn sein möge, ihre bisherige Arbeit auf allen Ebenen fortzuführen.

Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung

Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung

Hier finden Sie unterschiedliche Artikel zum "Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung"

Deutsches Ärtzeblatt:
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/60401/Entwurf-fuer-ein-neues-Versorgungsgesetz-kursiert-in-Berlin
http://www.aerzteblatt.de/ref2014
VDEK: Pressemitteilung
PKV:
https://www.pkv.de/politik/gesetze/laufende-gesetzesvorhaben/entwurf-eines-gesetzes-zur-staerkung-der-versorgung-in-der-gesetzlichen-krankenversicherung/

Auszeichnung für die Prävention von Kinderblindheit in Kenia

Auszeichnung für die Prävention von Kinderblindheit in Kenia

Das Deutsche Blindenhilfswerk verleiht seinen diesjährigen Förderpreis an die Orthoptistin Christiane Paschke für das Projekt KARIBU – Kinderscreening und Prävention von kindlichen Augenerkrankungen in Kenia. Das Ziel des Projektes ist die frühzeitige Erkennung und Behandlung von Augenkrankheiten bei Kindern in schlecht versorgten Regionen. Dafür werden sogenannte Primary Eye Care Worker vor Ort in jährlichen Workshops ausgebildet und für die jeweiligen Augenkliniken notwendige Instrumente zum Screening bereitgestellt. Je früher kindliche Augenkrankheiten entdeckt werden, desto eher können sie behandelt werden. Das Projekt verhindert so eine dauerhafte Erkrankung, Erblindung und hat bei Retinoblastom (bösartiger Tumor in der Netzhaut) auch einen lebensrettenden Aspekt.

Dreiländertagung 2014 in Salzburg

Dreiländertagung 2014 in Salzburg

50 Jahre Orthoptik-Ausbildung in Salzburg – zu diesem besonderen
Anlass veranstaltet der Studiengang Orthoptik
der Fachhochschule Salzburg in Kooperation mit orthoptik
austria am 12. – 13. September 2014 an der Fachhochschule Salzburg, Campus Urstein eine Dreiländertagung der Orthoptistinnen und
Orthoptisten Österreichs, Deutschlands und der Schweiz

Alle Informationen zur Tagung und Anmeldung finden Sie auf
www.amiando.com/dreilaendertagungorthoptik_2014

Programm

Sehen im Alter

Sehen im Alter
Die Sehkraft lässt mit zunehmendem Alter nach. Bedingt durch einen wachsenden Anteil an älteren Menschen in der Bevölkerung steigt die Zahl der Augenerkrankungen.
Lebensqualität und Sehvermögen hängen eng miteinander zusammen. Daher ist gerade im Alter eine gut aufeinander abgestimmte
Versorgung durch augenmedizinische und
augenoptische Betreuung, Rehabilitations- und pflegerische Maßnahmen, sehbehindertengerechte Gestaltungen, weitere Hilfen und Beratungsangebote wichtig. Die Fachtagung möchte das Thema „Sehen im Alter“ in den
Fokus rücken und
• Akteure und Organisationen vernetzen,
• Erfahrungsaustausch und Fachgespräche ermöglichen,
• Versorgungs- und Forschungslücken
benennen und schließen helfen
• sowie praktische Lösungsansätze und
politische Maßnahmen entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sehenimalter.org und auf unserer Website unter Veranstaltungen

Bericht über die Arbeit in der IOA

Bericht über die Arbeit in der IOA

Die Präsidentin der International Orthoptic Association (IOA) berichtet regelmäßig über die aktuelle Arbeit in der IOA. Lesen Sie ihre interessanten und informativen Ausführungen im neuen "Letter from the IOA President / Winter 2014"! 
BOD-Mitglieder können diesen ausführlichen Bericht im Mitgliederbereich Aktuelles/IOA finden. 

Informationen zur Abrechnung

Informationen zur Abrechnung

Seit dem 01.10.13 gibt es eine „Pauschale für die fachärztliche Grundversorgung“.  Die Abrechnungsziffer hierfür lautet: 06220.
Diese Abrechnungsziffer bezieht sich auf die Leistungen der Grundversorgung als Zuschlag zur Grundpauschale. Sie wird nicht auf dem Abrechnungsschein eingefügt, da diese von den regionalen KV’en geregelt wird.

Nach oben